Biographie

Mourad Khediri ist 1994 in Nyon (VD) geboren und in Meyrin (GE) aufgewachsen. Nach einem dreijährigen Vorstudium am Conservatoire de Musique de Genève bei Sara Boesch und dem Gewinn des 1. Preises am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb (SJMW) in Lausanne begann er 2014 sein Flötenstudium an der Hochschule Luzern in der Klasse von Sarah Rumer (Soloflöte beim Orchestre de la Suisse Romande).

 

Seither besuchte er zahlreiche internationale Meisterkurse, u.a. bei Silvia Careddu und Karlheinz Schütz (Wiener Philharmoniker), Emily Beynon (Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam), Magali Mosnier (Orchestre Philharmonique de Radio France) und Barthold Kuijken, und nahm ergänzend Traverso-Unterricht (Barock­flöte) bei Véronique Jamain in Genf und Liane Ehlich in Luzern.

 

Im September 2016 konzertierte er gemeinsam mit der Pianistin Hélène Mottas im Rahmen des Programms "40min" am renommierten Lucerne Festival. Ferner tritt er regelmässig als Solist und Kammermusiker auf und wirkt projekthaft als Flötist und Piccolo-Spieler in diversen Orchestern sowie bei Opernproduktionen mit.